von schlammbädern und dackelrennen

IMG_5109.JPG

ich bin am boden zerstört.

soeben lese ich, dass in berlin alljährlich dackelrennen abgehalten werden! im september. wann lese ich es? anfang oktober. das ist doch einfach grausamkeit. pure grausamkeit! hätte ich das gewusst, so wäre ich selbstverständlich zur stelle gewesen – mit klappstuhl, fernstecher und proviant für den gesamten tag, damit ich mich nicht mehr vom platz wegbewegen muss. ich wäre heiser nachhause gekommen und hätte vermutlich auch eine klage wegen kidnapping am hals.

man stelle sich nur mal vor! ganz viele kleine lange dackel, die zielstrebig durch den rasen auf ihr lieblingsspielzeug zuwuseln! wie kleine wieselchen. mal struppig wie alte männchen, mal glatt und schimmernd wie nasse otter. also wenn das nicht das paradies ist. ich habe mir den termin für september 2015 jedenfalls bereits in allen meinen kalendern eingetragen – meinem handykalender, meinem wandkalender, meinem richtigen kalender. ich kann es mir schlicht und einfach emotional nicht leisten, den (und hier in deutschland übrigens auch oft “das”) event noch einmal zu verpassen. kann ich nicht. es wäre das ende.

und überhaupt. ich halte es kaum mehr aus. ich weiss gar nicht, ob ich noch fast ein ganzes jahr durchhalte. klaus, es tut mir leid — vielleicht kriegst du bald einen handfesten begleiter. Continue reading “von schlammbädern und dackelrennen”